>1813 >1834 >1840 >1843 >1846 >1850 >1854 


Søren Kierkegaard - Biographie


1840

Am 3.Juli legt Kierkegaard die theologische Staatsprüfung (magna cum laude) ab. Reise nach Jütland zum Schauplatz des einstigen väterlichen Fluches. Als Kind noch hatte Kierkegaards Vater Gott für sein armseliges Dasein verflucht - dies lag das ganze Leben auf der Seele des Vaters und --- des Sohnes? Gleichsam symbolisch also entsühnt der Sohn seinen Vater durch diese Reise.

Diese 'Entscheidungsreise' macht Kierkegaard jedenfalls vorübergehend so zuversichtlich, um sich am 8. September mit Regine Olsen zu verloben.


1841

Zeichnung Kierkegaards Noch während seiner Verlobung bereitete er sich auf seine geistige Laufbahn vor; er hält am 12. Januar 1841 eine Probepredigt in der Kirche in Holmens. Am 16. Juli beendet er sein Studium mit der lateinischen Verteidigung seiner in dänischer Sprache verfassten Promotionsarbeit "Der Begriff der Ironie mit ständiger Rücksicht auf Sokrates". Um was geht es in dieser Arbeit? Kierkegaard schreibt seine Abrechnung mit der Romantik - Hegel gerät in Kierkegaards Blickfeld.


Am 11. August schickt er Regine Olsen den Verlobungsring zurück. Sie beschwört ihn, von diesem Bruch Abstand zu nehmen; er willigt zunächst ein, löst aber am 11. Oktober die Verlobung endgültig. Der genaue Grund liegt im Dunkeln - moralische Skrupel, weil er vermutlich noch vor der Bekanntschaft eine Prostituierte aufgesucht hatte? Oder hatte er das Bewusstsein, aufgrund seine abgründige Melancholie unzumutbar für eine offenherzige Beziehung zu sein? Oder quälte ihn das Wissen, seinen Kampf nur alleine, als jener Einzelner, führen zu können?


Kierkegaard verlässt nach dem Skandal Kopenhagen. Kierkegaards erster Berlinaufenthalt. Er hört dort den Philosophen Schelling. Resümee in einem Brief:

"Schelling faselt unerträglich...Ich bin zu alt, um Vorlesungen zu hören, ebenso wie Schelling zu alt ist, sie zu halten. Seine ganze Lehre über Potenzen verrät die äußerste Impotenz."


Die Tagebücher sind voll mit Reflexionen über das Verhältnis zu Regine:

"...Meine Sünde ist, daß ich nicht Glauben hatte, Glauben daran, daß für Gott alles möglich ist; aber wo ist die Grenze hierzwischen und dem Gottversuchen; aber meine Sünde war es nie, daß ich sie nicht liebte."


1842

Regine Olsen Am 6. März Rückkehr Kierkegaards nach Kopenhagen. Erste unveröffentlichte schriftstellerische Versuche unter dem Pseudonym Johannes Climaticus.